Arusjak Tschakarjan Stiftung

Förderung der öffentlichen Pädiatrie in Bulgarien

 

Die Stiftung

 

 

 

Die Stiftung wurde im Dezember 2007 gegründet. Sie ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Köln, die Stiftungsaufsicht obliegt der Bezirksregierung Köln.

 

Dr. med. Arusjak Tschakarjan (1925-2004), Namengeberin der Stiftung, war Kinderärztin und unterstützte in unterschiedlichen Formen finanziell ärmere Menschen (namentlich solche in Bulgarien) und pädiatrische Einrichtungen in Bulgarien.

 

Die Stiftung beschafft Mittel zur Förderung der öffentlichen medizinischen Versorgung und zur Betreuung hilfsbedürftiger Kinder und Jugendlicher bulgarischer Staatsangehörigkeit durch pädiatrische Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens in Bulgarien. Diese Mittel werden für Zuwendungen an pädiatrische Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens in Bulgarien, namentlich Kinderkliniken, für bestimmte Zwecke eingesetzt (z.B. Kauf von Medikamenten, Kauf von medizinischem Gerät u.ä.). In Ausnahmefällen und unter bestimmten Bedingungen kann die Stiftung auch kurzzeitige Auslandsstudienaufenthalte fördern. Privat finanzierte pädiatrische Einrichtungen werden nicht berücksichtigt. Ebenfalls ausgeschlossen sind Zuwendungen in Form von Bargeld.

 

Die Stiftung ist von kleinem Maßstab und verfügt über einen sehr bescheidenen Rahmen finanzieller Mittel. Umso größeren Wert legt sie auf Effizienz und Kontrolle ihrer Schenkungen.

 

Vorstand: Magarditsch Hatschikjan (Vorsitzender) und Dr. med. Senop Tschakarjan (Stellvertretender Vorsitzender).